Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it


Bäuerlicher Notstandsfonds - Aktuell

Gewinnnummern Weihnachtslotterie

16.900 Euro beträgt die Spendensammlung der Weihnachtsaktion und geht an zwei Südtiroler Familien in Not.

In einem feierlichen Rahmen haben der Schlossherr Stanislaus Schmid, Sepp Dariz Obmann und Karin Höller Vorstandsmitglied des BNF die Verlosung der Weihnachtslotterie auf dem Benefizstand des BNF im Schloß Rametz eröffnet. Mit Freude konnten zwei anwesende Gewinner den Preis mit nach Hause nehmen. Zur jeweiligen Spende der 3.000 verteilten Lose, wurden am Benefizstand zusätzliche Spenden abgegeben. „Ein herzliches Vergelt‘s Gott der Familie Schmid, allen Freiwilligen, die in irgendeiner Form mitgewirkt haben, für die Verteilung der Lose, für die vielen wertvollen Sachgeschenke und Gutscheine als Preise. Der gesamte Spendenbetrag von 16.900 Euro geht an zwei Familien, die sich jeweils durch den Tod eines Familienmitgliedes in einer schwierigen Situation befinden“, sagt BNF-Obmann Sepp Dariz.

 

Tod Bergbauer. Der Bergbauer ist plötzlich gestorben und hinterlässt seine Lebensgefährtin und sein minder-jähriges Kind. Durch Sanierungsmaßnahmen am Hof sind noch Schulden abzuzahlen. Hinzu kommen unvorhergesehenen Kosten im Zusammenhang mit der Erbschaftsregelung und weiteren Verpflichtungen.

 

Plötzlicher Tod der Familienmutter. Die junge Frau, alleinerziehende Mutter von Jugendlichen ist plötzlich gestorben. Die Jugendlichen sind im Familienkreis gut aufgenommen, müssen jedoch über den menschlichen Verlust hinwegkommen. Sie besuchen jeweils eine Oberschule und haben deswegen noch kein eigenes Einkommen.

 

Die Gewinnnummern...

Die Preise müssen bis zum 31.01.2019 abgeholt werden.

Die Ersatzlose der nicht abgeholten Preise gelten ab 01.02.2019,

diese müssen bis 28.02.2019 abgeholt werden.

Kontakt: Bäuerlicher Notstandsfonds, Leegtorweg 8/A, 39100 Bozen

Tel. 0471 999330, notstandsfonds@sbb.it; www.menschen-helfen.it

 

 

 


„Flugretter helfen“ Kalenderaktion 2005 – 2018

mit 209.100 Euro gesammelte Spenden

59 Südtiroler Personen und Familien bäuerlicher und nicht bäuerlicher Herkunft

Die Kalenderaktion der Südtiroler Flugrettung geht heuer in die 14. Auflage: Insgesamt konnten damit bisher rund 209.000 Euro gesammelt werden. Die Idee stammt vom Flugretter Erich Näckler, der mit unermüdlichem Einsatz dafür arbeitet. Notärzte, Krankenpfleger, Sanitäter, Piloten und Techniker der Flugrettung beteiligen sich freiwillig an der Gestaltung und Verteilung sowie am Verkauf des Kalenders.

 

Langjährige Partnerschaft

BNF-Obmann Sepp Dariz sagt: „Nach so vielen Jahren der Zusammenarbeit mit der Südtiroler Flugrettung möchten wir den neuen Kalender als Anlass dafür nehmen, allen Notärzten, Sanitätern und Krankenpflegern, sowie Piloten, Technikern und Fotografen unseren herzlichsten Dank, unsere Wertschätzung und Anerkennung auszusprechen.“ Die Kalenderaktion inspiriert und aktiv mitgetragen habe zwar Erich Näckler, aber jeder einzelne Freiwillige und jeder einzelne Spender habe seinen unverzichtbaren Teil dazu beigetragen, dass bisher 60 in Not geratene Südtiroler Familien dabei unterstützt werden konnten, die unmittelbaren Herausforderungen nach einem schweren Schicksalsschlag zu meistern: Existenzängste seien so gelindert und in einer Krisenzeit Zuversicht und Zukunft geschenkt worden. „Wir sind uns unserer Verantwortung und des in uns gesetzten Vertrauens bewusst und garantieren, dass weiterhin jeder gesammelte Cent für direkte finanzielle Unterstützung verwendet wird“, unterstreicht Sepp Dariz.

 

Der Kalender der Flugretter ist gegen eine Spende von 12 Euro an folgenden Stellen erhältlich:

Stützpunkte des Pelikan 1 und 2, des Aiut Alpin Dolomites, im Büro des Bäuerlichen Notstandsfonds und in den Bezirksbüros des Südtiroler Bauernbundes.


Sich helfen lassen - wir möchten eine Brücke sein...

Eindrücke zur Vollversammlung des Bäuerlichen Notstandsfonds in der Kellerei Meran Burggräfler in Marling. mehr...


Neues von „halbehalbe.it: Kaufen und schenken mit Herz und Sinn

Mit dem Onlineshop halbehalbe.it startet ein neues Wirtschaftsmodell in Südtirol: Käufer werden zu Spendern. Davon profitieren Unternehmen, Konsumenten und Non-Profit-Organisationen. So auch der Bäuerliche Notstandsfonds.

www.halbehalbe.it

Beitrag auf Facebook:

Sicher Spenden - Donazioni Sicure Südtirol/Alto Adige

 

mehr...