Wenn die Krankheit alles verändert

Der Erhalt des Bergbauernhofes war der Familie seit jeher ein großes Anliegen. Instandhaltungs- und Umbauarbeiten, kleinere und größere Investitionen, von Zeit zu Zeit wurde am Hof einiges gemacht. Mit viel Fleiß und nicht zuletzt dank des Nebenerwerbs beider Eheleute, war dies möglich. Vor wenigen Wochen nahm das Leben aber eine plötzliche Wendung: eine niederschmetternde Diagnose veränderte alles. Der Gesundheitszustand von Robert, dem Ehemann und Vater zweier Kinder verschlechterte sich sehr rasch. Er ist mittlerweile auf die Hilfe und Betreuung seiner Ehefrau angewiesen, sodass auch sie ihre Arbeit aufgeben musste. Nur dank der Mithilfe der beiden Kinder, die ihre Ausbildung vorläufig unterbrochen haben, kann die tägliche Arbeit am Hof verrichtet werden. Die ärztliche Behandlung ist aufwändig und kräftezehrend, aber die große Hoffnung für alle. Große Sorgen bereitet der Familie aber auch die finanzielle Situation. Weil das Zusatzeinkommen fehlt, können offenen Rechnungen nicht bezahlt und die Darlehensraten nicht getilgt werden.

Spendenkonten