Tel. 0471 99 93 30/31
info (bei) menschen-helfen [punkt] it
Fallbeschreibungen
Schwere Verletzung nach Arbeitsunfall
Der junge Familienvater wurde bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt. Nach dem Unfall wurde er für einen längeren Zeitraum in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Die Verletzung an der Wirbelsäule hat dazu geführt, dass die Ärzte eine Querschnittslähmung diagnostizieren. Wenn keine Komplikationen auftreten, wird er demnächst in einer Spezialklinik für längere Zeit eine Reha machen müssen.
 
Zuhause auf dem Hof helfen zurzeit Verwandte und Bekannte mit, was jedoch nur eine kurzfristige Lösung ist. Die Frau des Verunglückten steht ihm zur tapfer zur Seite, weiß derzeit nicht, wie es weitergehen soll. Denn es geht hierbei nicht nur um die Weiterbewirtschaftung des Hofes und die Bezahlung der Schulden, sondern um die menschliche und psychische Belastung aufgrund der schweren Verletzungen.

Suchen im Bäuerlichen Notstandsfonds